Metro Gallery - Zurich, Switzerland


 

                       

 



B I O G R A P H Y

S E L E C T E D   W O R K S

A R T I S T   E X H I B I T I O N S
A T   M O N D E J A R   G A L L E R Y

"Sic Transit Gloria Mundi", works by Mark Divo at Mondejar Gallery 20 March - 12 May 2012
 

Mechanical Garden Strange Paradises Casino Luxembourg, Forum dárt contemporain 2000
 

Die Ausstellung "subvison" in Hamburg
Konzept "subvision" Hamburg 25.8-6.9. Vom 26. August bis 6. September ist das d.i.vo. Institute in Hamburg an der internationalen offspace Präsentation subvison (http://www. subvision-hamburg.de) zu Gast. Diese Ausstellung umfasst 30 frei unabhängige Kunsträume und wird unter Schirmherrschaft der Hamburger Dammtorhallen und der Hamburger Kunsthalle, am Hamburger Hafen durchgeführt. Die Ausstellung wird überseecontaninern,die im Hamburger Hafen neben der Elbphilharmonie aufgestellt werden, stattfinden. Die Ausstellung Der slovakische Künstler Radim Labuda baut die interaktive "plug-inand- play" Installation "add 2.x" in einem der Container auf.Besucher und Gastmusiker bespielen dieses Kunstwerk mit mitgebrachten Instrumenten,ipods,Tapes und Schallplatten. Im zweiten Container wird die Multi Media Arbeit "A homo ludens world" des Schweizerischen Digital Künstlers Flx präsentiert. Das tschechische Künstlerduo Jiri Franta und David Böhm malen,auf einem vor den Cotainern aufgestelltem Billboard, ein sich täglich veränderndes Wandbild.Die Tschechiche Künstlergruppe podebal zeigt eine performative Arbeit auf der Freifläche zwischen den Containern.Im dritten Container richtet Mark Divo eine bewohnte Skulptur ein. Eingeladene Künstler Jiri Franta (cz), David Böhm (cz), Radim Labuda (sk), flx (Felix Eggmann)(ch), Sonja Divo - Vectomov (fin),Podebal (cz), Mark Divo ch).Thomas Hämmerli (ch)
 

Das d.i.v.o. Institute in Kolin ab 2008
Das d.i.v.o. Institute ist eine bewohntes Museum indem Kunst ausgestellt,hergestellt und diskutiert wird. Das Institut ist eine Non Profit Organisation die durch staatliche und private Zuwendungen finanziert wird. Auf der lokalen Ebene soll das Institute Langeweile und Orientierungslosigkeit, die in der zeitgenössischen Kunst und mitteleuropäischen Provinzstädten vorherrschen, überwinden indem es hierzu einen lebendige Gegenentwurf anbietet. Die "bewohnte Skulptur" (b.S.) ist ein ausgezeichnetes Medium zur Erfüllung dieser schwierigen Aufgabe. Die b.S. ist gleichzeitig ein Schmelztiegel aller Disziplinen der Kunst (tanz,Theater,Musik, bildende Kunst) und ein farbiges und lebendiges Gesamtkunstwerk, welches Menschen aus allen Gesellschaftsschichten anspricht. Alle Menschen die sonst keinen direkten Zugang zur zeitgenössischen Kunst hätten. Die b.S. bildet den Rahmen für regelmässige künstlerische Anlässe, wie Lesungen, Performances und Diskussionen. Das Ausstellungsprogramm und die verschieden Kulturanlässe bringen internationale zeitgenössische Kunst an die Prager Peripherie und stimuliert dadurch den intereuropäischen Dialog und den Tourismus. Eigeladenen Künstlern bieten wir ein Forum für experimentelles Schaffen und eine Plattform für den internationalen Austausch mit andern geladen Künstlern und Kulturschaffenden. Ausserdem organisiert das d.i.v.o. Institut sowohl Ausstellungen mit tschechischen Künstlern in Zürich, als auch Ausstellungen mit Zürcher Künstlern in Prag und ist damit eine internationale Drehscheibe die auch ausserhalb Kolins aktiv ist.
 

Lange Nacht der Museen "zeitgenössiche klassik an fernöstlicher Bratwurst" Migros museumKunsthalle Inhabited sculpture/ performance Zürich, 2007
 

Ruined Ruin Inhabited sculpture Message salon downtown, La Perla 24th-28th September 2007
 

Fragmente Inhabited sculpture 1-3 küche, wohnzimmer, bad Kunst und Bau trompe l'oeil mosaik, acryl on concrete Wohnsiedlung Katzenbach, Zürich Seebach 2007
 

Fragmente Inhabited sculpture 1-3 küche, wohnzimmer, bad Kunst und Bau trompe l'oeil mosaik, acryl on concrete Wohnsiedlung Katzenbach, Zürich Seebach 2007
 

Fragmente Inhabited sculpture 1-3 küche, wohnzimmer, bad Kunst und Bau trompe l'oeil mosaik, acryl on concrete Wohnsiedlung Katzenbach, Zürich Seebach 2007
 

Bewohnte Sculptur Raisova, Prague 6 August 2006 Staged photography
 

Bewohnte Sculptur Raisova, Prague 6
 

Das Proces Festival in Prag 2006
Ein Festival vom Nov.-Dez 2006 mit Konzerten,Performer n,Theatergruppen,Kunstausstellung und Aktionen. Künstler aus In und Ausland stellten in dem 4 Stockwerk hohen über 1200m2 grossen ehemaligen Möbelhaus im Prager Vietnamesen Markt aus. Täglich fanden vom November bis Dezember 2006 Musikalische und performative Anlässe statt. Das Proces Festival wurde von der Pro Helvetia,der Stadt Zürich und dem Popkredit der Stadt Zürich unterstützt.
 

Das Proces Festival in Prag 2006
 

4+4+4 days in Motion Inhabited sculpture Jungmannova 21 Prague, Czech - Rep. May 2006
 

Wissen vernagelt 18.February Permanent Installation, Kunsthalle Winterthur
 

Die real Biennale im Rahmen der 2. internationalen Biennale für zeitgenössische Kunst in Prag 2005
Im Rahmen der Biennale präsentierten wir Künstler aus Zürich.Deutschland und Prag.Innerhalb der bewohnten Skulptur im Kinsky Palast traten jeden Donnerstag Bands auf.
 

Swiss art Institute "SALON DITCH THIS PROJECT" West Broadway 59 New York 2004
 

Swiss art Institute "SALON DITCH THIS PROJECT" West Broadway 59 New York 2004
 

Domus Aureus Kunst am Bau aug 2004 Kantons Schule Birch
 

Domus Aureus Kunst am Bau aug 2004 Kantons Schule Birch
 

Saugfämige Komposition Kunst am Bau Schulhaus Birch, Rektorat 2004
 

Salon "sammlung häuser und wir" Shöneggstr.5 Sept.- Dez. 2004
 

Das Künstlerhaus Platte Bewohnte sculptur 2002-2004
Plattenstrasse 32, Zürich Ein Internationales Wohn und Kunstprojekt vom Mai 2003 bis Juni 2004 am Zürichberg,in welchem wöchentlich Konzerte, Ausstellungen und Lesungen stattfanden.
 

Das Künstlerhaus Platte Bewohnte sculptur 2002-2004 Plattenstrasse 32, Zürich
 

Das Künstlerhaus Platte Bewohnte sculptur 2002-2004 Plattenstrasse 32, Zürich
 

Die Galerie zum alten Schlämpli, 2001
Drei Temporärere Veranstaltungsorte vom Februar bis April 2001 an der Badenerstrasse mit Performance,Konzerten,Kunstinstallationen, Wandmalereien und Internetcafe. Nach Auszug der Künstler im Mai 2001 wurde das Objekt bis 2004 als Jugendzentrum weitergeführt. Die Galerie zum alten Schlämlpli befand sich an der Herman Greulichstrasse.
 

Mechanische Skulptur als Installation "Brot im spiegel" Helmhaus Juni 2002
 

Installation am Eid. Wettewerb für Kunst Basel 2002
 

Installation "so fremd kann Heimat sein" im Kunstraum Kreutzlingen März 2002
 

Installation "so fremd kann Heimat sein" im Kunstraum Kreutzlingen März 2002
 

Bewohnte sculptur in der Sammlung Häuser und Wir, im Rhmen der Austellung "supermarkt" Aug. - Oct. 2002
 

Doku Lounge Im Helmhaus stipendienausstellung Mai 2001
 

Mechanical Garden Strange Paradises Casino Luxembourg, Forum dárt contemporain 2000
 

Der "Salon adesso" Bewohnte sculptur Schattenprojektion Kopenhagen 1997-1998
 

Der "Salon adesso" Bewohnte sculptur Schattenprojektion Kopenhagen 1997-1998
 

Die Kaktusliebhaberin mixed media, 50 x 70 cm 2009
 

Der Bücherschänder mixed media,45 x 80 cm 2009
 

JUGEND OHNE ANKER mixed media 2008
 

JUGEND OHNE ANKER mixed media 2008
 

"Der liebe morgen der brave abend" mixed media, 150 cm x 100 cm 2006
 

"War is over" mixed media, 300 x 300 cm 2006
 

"La lotta continua" mixed media, 300 x 300 cm 2006
 

"America under attack" photo on aluminium, 125 x 160 cm 2004
 

"Golf the war" photo on aluminium, 125 x 160 cm 2004
 

"Adventure Humanity" photo on aluminium, 110 x 170 cm 2004
 

"Triple Pony Dogs" photo on aluminium, 125 x 160 cm 2004
 

"Ecce Hetero" photo on aluminium, 125 x 160 cm 2004
 

"Out of Africa" photo on aluminium, 125 x 160 cm 2004
 

"Double Pony Dogs" photo on aluminium, 125 x 160 cm 2004
 

"Shave the Planet" photo on aluminium, 120 x 100 cm 2002
Back to Top↑


 

Copyright 2016 MONDEJAR GALLERY
follow us on twitter facebook